WLTP = Worlwide harmonized Light-Duty Vehicles test Procedure
WLTP DHC = WLTP Definition of Harmonized Cycle
WLTP DTP = WLTP Definition of Test Procedures

Der WLTP soll ab 2017 den NEFZ für Personenkraftfahrzeuge und Nutzfahrzeuge ablösen und somit neuer Emissions- und Verbrauchsstandard für die Zulassung neuer Fahrzeuge werden. Entwickelt wird der WLTP von Experten der EU, Japan und Indien nach Richtlinien des UNECE-World Forum for Harmonization of Vehicle Regulations. Der neue Fahrzyklus WLTP gibt für die Fahrzeughersteller die Messprozedur, aber auch den Fahrzyklus selbst vor. Fahrzeuge mit alternativem Antrieb können ebenso über den WLTP erfasst werden.

Näherung an Realtitätswerte durch WLTP

Die aktuell großen Unterschiede zwischen dem realen Verbrauch und dem Verbrauch auf dem Prüfstand werden durch Organisationen wie z.B. der deutschen Umwelthilfe (DUH) oder der International Council on Clean Transportation (ICCT) kritisiert. Der aktuelle europäische Fahrzyklus NEFZ gerät durch die Vorgaben der realitätsfernen Randbedingungen immer weiter in Verruf und verliert zugleich an Glaubwürdigkeit. Der neu entwickelte WLTP wird die Kluft zwischen den Prüfstandsergebnisse und der Realität nicht vollständig schließen können, jedoch wird durch die neuen Vorgaben sicherlich eine Näherung an die tatsächlichen Verbräuche erfolgen.

Neuerungen des WLTP zum NEFZ

Zu den größten Änderungen im Vergleich zum NEFZ gehört die Einteilung der Testfahrzeuge in drei Gewichts- und Leistungsklassen, höhere Geschwindigkeiten, eine Verlängerung der Prüfzeit sowie die Einführung von dynamischen Fahrprofilen. Die Schaltzeitpunkte dürfen vom Fahrzeughersteller frei vorgegeben werden.

WLTP- Leistungs- und Gewichtsklassen

  • Klasse 1 – Low-Power-Fahrzeuge mit bis zu 22 Watt pro Kilogramm
  • Klasse 2 – Fahrzeuge mit 22 bis 34 Watt pro Kilogramm
  • Klasse 3 – Hochleistungsfahrzeuge mit über 35 Watt pro Kilogramm

Die Mehrheit der in der EU zugelassenen Fahrzeuge gehören der Klasse 3 (bis 35 Watt/kg) an. Die Klasse drei wird nochmals aufgeteilt in Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit größer 120 km/h und kleiner 120 km/h.

WLTP – Geschwindigkeiten

Beim WLTP werden im Vergleich zum NEFZ höhere Geschwindigkeiten gefahren. Das Fahrzeug wird auf 130 km/h beschleunigt und in vier Phasen gemessen.

  1. Phase: bis 60 km/h
  2. Phase: bis 80 km/h
  3. Phase: bis 100 km/h
  4. Phase: bis 130 km/h

Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 47 km/h liegt diese beim WLTP um mehr als ein Drittel höher als beim bisherigen NEFZ, bei welchem sich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von  ca. 33 km/h ergibt.

WLTP – Prüfzeit

Im Prüfzyklus werden 23 km zurückgelegt. Die gesamte Testprozedur dauert 30 Minuten. Beim NEFZ wird eine vergleichsweise kurze Strecke von 11 km in 20 Minuten zurückgelegt.

WLTP – Schaltpunkte

Die Schaltpunkte, ab wann in den nächsten Gang geschaltet werden muss, sind nun nicht mehr vorgegeben und können durch die Fahrzeughersteller frei gewählt.

Unterschied WLTP – NEFZ im Vergleich

In folgender Übersicht werden einzelne Unterschiede zwischen NEFZ und WLTP im Direktvergleich aufgezeigt.

NEFZ

  • Fahrzeugleergewicht mit Fahrer (68 kg)
  • Zuladung von 7 kg
  • keine Gewichts- und Leistungsklassen
  • Maximalgeschwindigkeit 120 km/h
  • Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei ca. 33 km/h
  • Gefahrene Strecke auf dem Rollenprüfstand: 11 km

WLTP

  • Fahrzeugleergewicht mit Fahrer (75 kg)
  • mit optionaler Ausstattung und 15 % der zul. Zuladung.
  • Einteilung in Gewichts- und Leistungsklassen
  • Maximalgeschwindigkeit von über 130 km/h
  • Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei ca. 47 km/h
  • Gefahrene Strecke auf dem Rollenprüfstand: 23 km

Einführung des WLTP

Durch eine EU-Verordnung zur Verminderung der CO2 Emissionen von PKWs wird eindeutig vorgegeben, dass bis 2020 der CO2 Ausstoß auf durchschnittlich 95g/km gesenkt werden muss. Mit dieser Vorschrift erhofft man sich langfristig eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie. Der WLTP trägt seinen Teil insofern dazu bei, dass die gemessenen Verbrauchswerte näherungsweise dem tatsächlichen Verbrauch entsprechen. Der WLTP soll ab 2017 schrittweise eingeführt werden. Im ersten Schritt sollen auch nur neu homologierte Fahrzeuge mit den WLTC geprüft werden. Ab 2018 sollen dann alle erstmals zugelassenen Fahrzeuge den neuen Prüfzyklus durchlaufen.