Blockchain Technologie

Definiton Blockchain

Definition Blockchain

Die Blockchain (englisch für Blockkette) ist ein digitales Hauptbuch, in dem Bitcoin-Transaktionen oder Transaktionen anderer Kryptowährungen chronologisch aufgezeichnet werden.

Blockchain einfach erklärt:

Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbank. Das heißt die Daten werden nicht von einer zentralen Organisation verwaltet oder auf einem zentralen Server gespeichert, sondern sind dezentral über viele Rechner verteilt. Das dezentrale Speichern von Daten ist in der Regel sicherer, da der Konsensus durch mehreren Parteien erfolgt und nicht von einer zentralen Organisation. Zudem sind die Daten auf mehrere Rechner verteilt und nicht auf einem zentralen Server, was zudem zur Sicherheit beiträgt.

Die Blockchain besteht aus einzelnen Datenpaketen, den sogenannten Blöcken, welche aneinandergereiht sind. Jedes Datenpaket, also jeder Block enthält Informationen aus den vorherigen Blöcken. Es wird dadurch u.a. verhindert, dass ältere Blöcke im nachhinein geändert werden können, da sich die Änderung auf alle weiteren Blöcke auswirken würde. Die aufeinander folgenden Blöcke ergeben einen nahezu untrennbare Blockkette (Blockchain). Die gespeicherten Informationen in der Blockchain sind für jeden einsehbar, sie ist somit öffentlich. Ein Zurückverfolgen auf einzelne Personen ist auf Basis der Informationen aus der Blockchain nicht möglich. Die Blockchain ist somit anonym, aber nicht geheim. Die Sender- und Empfänger werden durch Kontonummern (public keys) dargestellt. Es wird damit nicht ersichtlich wer die Transaktion getätigt hat.

Weitere Infos für Anfänger und eine einfache Erklärung der Blockchain an Hand von Bitcoin sind in folgendem Artikel zu lesen „Blockchain einfach erklärt“

Blockchain Beispiel – Bitcoin

Heutzutage werden Überweisungen von einem Bankkonto zum Anderen von der Bank verwaltet. Die Transaktion ist nur dem Sender, dem Empfänger und der Bank bekannt. Bei Bitcoin entfällt die Bank als zentrale Organisation. Ein Netzwerk von Rechnern, den sogenannten Minern überprüfen die Transaktion. Sofern die Daten valide sind, wird ein neuer Block an die Blockchain gehängt. Bitcoin Transaktionen und das Bitcoin Guthaben werden auf der Blockchain gespeichert.Um auf die Blockchain zugreifen zu können werden sogenannte Wallets eingesetzt. Diese bieten eine benutzerfreundliche Oberfläche, damit der Nutzer einfach über sein Bitcoin Guthaben zugreifen kann.

Blockchain Einsatzmöglichkeiten

Die Blockchain ist nicht nur für digitales Geld einsetzbar. Es gibt sehr viele Einsatzmöglichkeiten der Blockchain. Auch andere Cryptocurrencys bzw. Tokens wie z.B. Ethereum basieren auf der Blockchain-Technologie.

Ein sehr gutes Video zum Thema Blockchain, in welchem auch weitere Einsatzmöglichkeiten der Blockchaintechnologie beschrieben werden.