Hyundai IONIQ ELECTRIC

0
1306
Hyundai Ioniq Electric - Foto: Newspress
Hyundai Ioniq Electric - Foto: Newspress

Der neue Hyundai Ioniq im Überblick

Hyundai elektrifiziert die Fahrzeugflotte mit dem neuen Hyundai Ioniq. Mit drei unterschiedlichen Antriebskonzepten hat man die Wahl zwischen einem Ioniq Hybrid, Ioniq Electric und Ioniq Plug-in-Hybrid.  Etwas mehr als ein halbes Jahr nach der Premiere im März 2016 auf dem Genfer Auto-Salon, feierte Hyundai den Marktstart des Ioniq Hybrid und schickt somit das erste Fahrzeug ins Rennen. Der Ioniq Electric folgt im November und der Ioniq Plug-in-Hybrid wird ab 2017 verfügbar sein.

Fakten zum Hyundai Ioniq Elektroauto

Ausstattung

Die Serienausstattung des Elektroautos Ioniq kann sich sehen lassen. Neben Sicherheitssystemen wie z.B. sieben Airbags (Front-, Seiten-, Knie,- und Vorhangairbags), ABS, ESP und ein Reifendruckkontrollsystem, sind auch Assistenzfunktionen verbaut, die den Fahrer unterstützen und somit die Fahrt zu einem angenehmen Erlebnis machen. Zu den Assistenzfunktionen gehören z.B. die Berganfahrhilfe, der Spurhalteassistent und ein autonomer Notbremsassistent, welcher eingreift, wenn der Fahrer unaufmerksam ist und eine Kollision mit dem Vordermann droht. Das Infinity Soundsystem mit acht Lautsprechern bietet eine gute Voraussetzung für die musikalische Unterhaltung. Durch USB, AUX und Bluetooth kann die entsprechende Musik z.B. vom Smartphone abgespielt werden.

Den Hyundai Ioniq Electric wird es in den drei Ausstattungsvarianten Trend, Style und Premium geben. Der Neupreis unterscheidet sich zwischen den Varianten um jeweils etwa 3.000 Euro.

Trend 33.300 Euro
Style 35.500 Euro
Premium 38.000 Euro

Antrieb des Hyundai Ioniq Electric

Für einen guten Antrieb sorgt im Ioniq Electric der 88 kW (120 PS) Elektromotor. Mit einem maximalen Drehmoment von 295 Nm schafft der Hyundai Ioniq den Spurt von 0 auf 100 km/h in 9,9 Sekunden. Im Preissegment um die 30.000 Euro, reiht sich der Ioniq Electric mit der Beschleunigungszeit von 9,9 Sekunden im Mittelfeld zwischen Renault ZOE 13,5 Sekunden und BMW I3 mit 7,2 Sekunden ein. Der Stromverbrauch des Hyundai Ioniq Elektro liegt bei 11,5 kWh / 100 km. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 165 km/h sind auch Autobahnfahrten problemlos möglich.

Batterie – der Speicher des Ioniq

Die Batterie des Hyundai Ioniq ist wie bei den meisten Elektroautos im Bodenbereich des Fahrzeugs verbaut. Die schweren Batterien sorgen somit für einen tiefen Schwerpunkt, was sich positiv auf die Fahreigenschaften auswirkt. Die Kapazität der Batterie beträgt 28 kWh. Laut Hyundai schafft der Ioniq somit eine elektrische Reichweite von 280 km (NEFZ). Pro kWh kommt man somit 10 Kilometer weit, was ein neuer Meilenstein in der Batterietechnik ist. Die hohe Energiedichte des Akkus trägt zur Gewichtsersparnis und gleichzeitig höheren Reichweiten bei. Hyundai bietet eine achtjährige Batterie Garantie bzw. eine Garantie auf die Batterie bis 200.000 Kilometer Laufleistung des Fahrzeugs, abhängig davon, was zuerst eintritt.

Ladezeiten

Folgende Lademöglichkeiten stehen beim Hyundai Electric zur Verfügung.

LadeartLadezeit
Standardladung, 230 V Steckdose (0-100 %)max. 12 Stunden
Ladung über Wallbox, 6,6 kW (0-100 %)max. 4,5 Stunden
Normalladung an öffentlichen Ladesäule 6,6 kW (0-100 %)max. 4,5 Stunden
Schnellladung / Gleichstromladung, 50 kW (0-80%)max. 30 Minuten
Schnellladung / Gleichstromladung, 100 kW (0-80%)max. 23 Minuten

Eine 80 % Ladung innerhalb von 23 Minuten klingt nach einem vielversprechenden Konzept, das den Ioniq Electric alltagstauglich macht. Das einzige Problem hierbei ist, dass es in Deutschland zu wenig 50 kW- bzw. 100 kW Ladestationen gibt, sodass es in der Praxis in den meisten Fällen bei einer Normalladung und einer Wartezeit von 4,5 Stunden bleiben wird.

 Rekuperation

Schaltwippen (Paddles Shifter) am Lenkrad kennt man bisher nur von Sportwägen, um damit schnell und einfach den Gang zu wechseln, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Der Hyundai Ioniq Elektrik hat kein Schaltgetriebe und dennoch Schaltwippen am Lenkrad verbaut. Der Zweck ist in diesem Fall jedoch ein ganz anderer, denn im Ioniq lässt sich die Rekuperationsstärke über die Schaltwippen einstellen. Bei Bremsvorgängen wird dann je nach Einstellung durch Rekuperation die Batterie unterschiedlich stark geladen.

Hyundai Ioniq Electric – Technische Daten im Überblick

Leistung88 kW (120 PS)
Drehmoment295 Nm
Beschleunigung 0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit165 km/h
Verbrauch11,5 kWh
Reichweite (NEFZ)280 km
CO2-EFFIZIENZA+
Länge4,47 m
Breite1,82 m
Höhe1,45 m
Fahrgeräusch69 dBA