e.GO Life – Das günstige Elektroauto

1
1237
e.GO-Life Seitenansicht - Foto: e.GO Mobile AG
e.GO-Life Seitenansicht - Foto: e.GO Mobile AG

e.GO Life, der günstige elektrische Fahrspaß

Der e.GO Life ist das attraktive, kompakte Elektro-Stadtauto des Aachener Start-Ups e.GO Mobile AG. Er ist besonders günstig und eignet sich vor allem als Zweit- oder auch Flottenfahrzeug.

Anzeige

e.GO Life – Technische Daten

Wer trotz Elektroantrieb den Fahrspaß nicht missen möchte, trifft mit dem kleinen Stromer genau die richtige Entscheidung. Der e.GO Life schöpft die natürlichen Vorteile des elektrischen Antriebs – überdurchschnittliches Drehmoment und gute Raumausnutzung – voll aus. Er ist ein Heckantriebler, der innerhalb von 5,7 Sekunden von 0 km/h auf 50 km/h beschleunigt, mit einer Batteriekapazität von 14,4 kWh, erweiterbar auf 19,2 kWh.

Modelle.GO Life 14,4 kWhe.GO Life 19,2 kWh
Batterietyp14,4 kWh Lithium-Ionen Akku19,2 kWh Lithium-Ionen Akku
Reichweite nach NEFZ130 km170 km
Ladezeit330 Minuten450 Minuten
Leistung15 kW15 kW
Drehmoment110 Nm110 Nm
Höchstgeschwindigkeit104 km/h104 km/h
Beschleunigung 0-50 km/h5,7 s5,9 s
kundennaher Gesamtverbrauch9,9 kWh9,9 kWh
Preisab 15.900 Euro

Unterschied zu anderen Elektrofahrzeugen

Was ihn von anderen Elektrofahrzeugen der gleichen Klasse unterscheidet, ist der vergleichsweise günstige Preis. In der Basisausstattung soll der Wagen 15.900 Euro kosten. Nach Abzug der Elektrofahrzeugprämie sogar nur noch 11.900 Euro. Als 2+2 Sitzer bietet er mit umgeklappten Rücksitzen ein Kofferraumvolumen von ca. 1.100 Liter und schafft eine Reichweite von 130 km NEFZ. Mit zwei Zusatzbatterien und einem Preis von ca. 17.500 Euro erreicht er sogar eine Fahrtstrecke von 170 km NEFZ.

Entwickelt wurde der e.GO Life auf dem RWTH Aachen Campus. Dort bietet sich ein einzigartiges Netzwerk aus Wissenschaft und Forschung, das durch hochiterative Entwicklungsprozesse und Industrie 4.0 möglich macht eine Prototypen- und Kleinserienproduktion besonders kostengünstig zu verwirklichen.
Der e.GO Life besteht aus einem überdurchschnittlich steifen Chassis, in dem die Steifigkeit des Batterie-Kompartments für die passive Sicherheit des gesamten Autos genutzt wird. Die kunststoffbeplankte Struktur reduziert die Herstellkosten des Fahrzeuges besonders bei relativ kleinen Stückzahlen gegenüber den üblichen selbsttragenden Karosserien.

Anzeige

Den 48-Volt-Antriebsstrang liefert die Robert Bosch GmbH, die auch in den Bereichen Connectivity und After-Sales-Services mit e.GO zusammenarbeitet. Der After-Sales-Service umfasst beispielsweise In-Car-Fahrzeugdiagnose, Werkstatttechnik und die Reparatur über das Bosch Werkstattnetzwerk. Der Bosch-Car-Service stellt eines der international größten unabhängigen Werkstattkonzepte mit rund 17.000 Betrieben.

Gastbeitrag von C. Häußler

Erfahren Sie weitere Details zum e.GO Life im Interview mit Frau C. Häußler von der e.GO Mobile AG

1 KOMMENTAR

  1. Den Machern diese E-Fahrzeuges, herzlichen Glückwunsch für die Forschung, Entwicklung, Umsetzung und dem Trotzen gegen aller Widerstände. Das ist endlich ein Fahrzeug, das mir als Rentner -Kurzstrecke- zusagt. Ihre Verbrauchs-angaben sind in „NEFZ“ gemessen worden. Ab wann können Sie die Verbrauchswerte nach dem „WLTP“ Messverfahren veröffentlichen? Viel Glück, um in diesem „Haifischbecken“ zu überleben.
    Winfried

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here