Audi e-tron Sportback Concept Elektroauto

0
234
Audi-e-tron-Sportback-concept, Audis Elektroauto der Zukunft, Foto: AUDI AG
Audi e-tron Sportback concept, Audis Elektroauto der Zukunft - Foto: AUDI AG

Audi e-tron Sportback concept auf der Motorshow Shanghai 2017

Audi stellt auf der Motorshow in Shanghai das Elektroauto Audi e-tron Sportback concept vor. Noch ist es ein Konzeptfahrzeug, bald jedoch serienreif. Audi gibt somit einen Einblick in die Zukunft der E-Autos. Als Designstudie und Innovationsträger ist der e-tron Sportback sicher ein weiterer Meilenstein in Richtung Elektromobilität.

So äußert sich auch Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG begeisternd über die Zukunftsaussichten:

„2018 beginnen wir mit dem Audi e-tron – dem ersten alltagstauglichen Elektroauto im Kernwettbewerb. Mit einer Reichweite von mehr als 500 Kilometern und dem besonderen elektrischen Fahrerlebnis machen wir diesen sportlichen SUV zum Must-have des kommenden Jahrzehnts. Und schon 2019 folgt mit der Serienversion des Audi e-tron Sportback eine emotionale Coupé-Variante, begeisternd und bereits auf den ersten Blick als E-Automobil erkennbar.“

 Interieur – Audi e-tron Sportback concept

Ein helles Interieur sorgt für ein großes aufgeräumtes Raumgefühl. Berührungssensitive Bildschirme und Schaltflächen ersetzen die bisher bekannten Bedienelemente. Die neuen Touchdisplays sind unterhalb des Zentraldisplays, an der Mittelkonsole und in den Türverkleidungen wiederzufinden. Machen Sie sich selbst ein Bild vom neuen Innenraum des e-tron Sportback concept.

 

Technik – Audi e-tron Sportback concept

LED-Matrix-Licht

Durch das LED-Matrix-Licht schafft Audi sichtbare Innovation. Die digital gesteuerten LED-Matrix Einheiten sind sowohl in der Front, als auch im Heck verbaut und schaffen eine ideale Lichtausbeute. Das Laser-Matrix-Licht ermöglicht eine neue Art der Kommunikation mit der Umwelt. Auf die Straße projizierte Lichtelemente informieren andere Verkehrsteilnehmer. Visuelle Verlängerung dynamischer Blinker oder Notbremssignale sind nur zwei Beispiele der unzähligen Möglichkeiten, die das Laser-Matrix-Licht bietet. Möglich machen das über 1,3 Millionen einzeln ansteuerbare Mikrospiegel des neuen Lichtsystems.

Elektrischer Antriebsstrang

Durch drei Antriebsmotoren präsentiert sich der Audi wie bisher gewohnt, auch in Zukunft als „Quattro“.
Eine E-Maschine treibt die Vorderachse an und zwei weitere die Hinterachse. Der Audi e-tron Sportback schafft es somit auf eine Gesamtleistung von 320 kW. Wer kurzzeitig den Boost nutzt, erhält weitere 50 kW und wird somit durch 370 kW beflügelt. Der Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Sportback laut Audi in 4,5 Sekunden.

Akku und Reichweite

Mit einem 95-Kilowattstunden-Akku schafft es der Audi e-tron Sportback auf eine Reichweite von mehr als 500 km (nach NEFZ). Die flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Batterie ist zwischen den Achsen verbaut und sorgt für einen tiefen Schwerpunkt des Fahrzeugs. Das ist wie bei jedem Elektroauto eine gute Vorraussetzung für gute Fahreigenschaften. Die Ladung ist durch ein sogenanntes Combined Charging System (CCS-Stecker) möglich. Die Ladung ist somit über Wechselstrom (AC) oder Gleichstrom (DC) möglich.

Wir sind gespannt, was uns in den nächsten Jahren im Bereich der Elektromobilität von Audi erwartet.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here