eRUDA – Elektroauto Rallye und Event vom 22. bis 24 September 2017

0
404
eRUDA, die größte-eMOBIL-Rallye-Deutschlands - Foto: eRUDA 2016
eRUDA, die größte-eMOBIL-Rallye-Deutschlands - Foto: eRUDA 2016

Mit über 200 eFahrzeugen elektrisch rund um den Ammersee

Anzeige

Die größte eMOBIL Rallye Deutschlands „eRUDA“ startet zum 5. Mal. Vom 22. – 24. September 2017 fahren rund 200 Teilnehmer 207 Kilometer mit ihren elektrisch betriebenen Fahrzeugen rund um den Ammersee. Start, Ziel und Siegerehrung finden im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck statt. Die diesjährige eRUDA steht unter dem Motto: „Die Zukunft wartet nicht!“.

Die Teilnehmer

Rund um die eRUDA gibt es ein vielfältiges Angebot an eFahrzeugen zu sehen. Die Teilnehmer fahren mit aktuellen Modellen wie beispielsweise dem Hyundai IONIQ, Renault ZOE, BMW i3 oder dem Tesla Model S an. Aber auch Pionier-Fahrzeuge wie das CityEL, das Twike und Elektrozweiräder nehmen teil. Zum Jubiläum der eRUDA werden auch in diesem Jahr wieder mehr als 200 Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Österreich, Schweiz und den Niederlanden erwartet. Es wird wie im Vorjahr mit einer durchschnittlichen Anreise von 215 km gerechnet.

Die Route

Am Freitagmittag treffen die Teilnehmer zum Check-in im Fahrerlager des Veranstaltungsforums Fürstenfeldbruck ein. Die Elektro-Rallye Fahrer können beim I-FEU Ladebox 22 kW Workshop, beim Feinstaubsensor Workshop und bei Vorträgen von eMOBIL Usern neue Ideen aufgreifen und miteinander diskutieren. Zum Abschluss des Tages gibt es ab 20:00 Uhr die Ladeparty für alle Teilnehmer.
Spannend wird es am Samstag, den 23. September um 09:45 Uhr im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck: Die Teilnehmer starten zur 99 Kilometer langen Strecke des 1. Tages. Sie führt vom Fahrerlager über Landsberg zur eMOBIL Ausstellung auf den Hauptplatz und wieder zurück zum Startpunkt. Mit der eRUDA Challenge haben Teilnehmer optional die Möglichkeit, die Zusatzstrecke über Garmisch-Partenkirchen, die Zugspitze und Schloss Neuschwanstein zu nehmen. Die Teilnehmer der Challenge absolvieren somit insgesamt 254 Kilometer. Mit dem Eintreffen der Fahrer in Fürstenfeldbruck ist zwischen 16:30 und 18:00 Uhr zu rechnen. Im kleinen Saal des Veranstaltungsforums laden die Initiatoren zur „eRUDA Night“ mit einem saisonalen 3-Gänge-Buffet bei musikalischer Unterhaltung ein. Hier runden die Teilnehmer bei netten Gesprächen einen erfolgreichen Tag ab (Um Anmeldung wird gebeten).
Am Sonntag, den 24. September fällt der Startschuss um 09:15 Uhr für die 108 Kilometer der Tagesetappe. Start ist in Fürstenfeldbruck über die eMOBIL Ausstellungen in Weilheim zum Marienplatz und weiter nach Starnberg. Der Kirchplatz stellt die Bühne für die Prämierung der E-STArt Sonderprüfung „Alltagstauglichkeit“ dar, die das Landratsamt Starnberg übernimmt. Nach der Ehrung finden sich alle Teilnehmer zur Zieleinfahrt ab 15:00 Uhr wieder in Fürstenfeldbruck ein. Die anschließende Siegerehrung wird um 16:00 Uhr im Veranstaltungsforum vom Veranstalter der ePROJEKT TNS GmbH und dem LandkreisFürstenfeldbruck verkündet.

Anzeige

Die Ausstellungen

Während der eRUDA-Tage laden die eMOBIL Ausstellungen in Fürstenfeldbruck, Landsberg, Weilheim und Starnberg alle Besucher zu den kostenlosen Veranstaltungen rund um das Thema Elektromobilität ein. Auf den moderierten Events informieren regionale Aussteller über die neuesten elektrisch betriebenen Zwei- und Vierräder, über Ladetechniken, sowie über Innovative Produkte für den Heim- und Hausbereich. Viele Aussteller laden zu kostenlosen Probefahrten mit eFahrzeugen ein.
Auf jeder Veranstaltung wird ein vielfältiges und einzigartiges Programm präsentiert. In Fürstenfeldbruck bei der FFB eMOBIL können Besucher am 23. + 24. September im Veranstaltungsforum beim Start, Ziel und Siegerehrung der eRUDA hautnah dabei sein. Es werden geführte Pedelec-Touren des Vereins Ziel 21, sowie Vorträge im Vortragsforum angeboten. Wie im letzten Jahr freuen sich die Besucher ganz besonders auf die eTrial Vorführungen der „Flying Kids“ im Alter von ca 4-12 Jahren vom TuS FFB. Die eRUDA eOLYMPIADE bietet Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren überdies eine Challenge mit fünf Stationen an. Die Geschicklichkeits- und Wissensaufgaben stehen in Verbindung mit Spiel und Spaß rund um die eMOBILität. Zudem bietet die Verkehrswacht Fürstenfeldbruck einen Fahrsicherheitsparcour für Fahrradfahrer an. Den letzten Veranstaltungstag für Besucher und Teilnehmer läutet die Adelshofener Blaskapelle bei einem zünftigen Weißwurstfrühstück ein.

eSternfahrten

eFahrzeug-Freunde sind an beiden eRallye Tagen herzlich zu den eSternfahrten aufgerufen. Am Samstag startet die Fahrt der LEW von Augsburg und eine Fahrt von IFEU in Mindelheim. Am Sonntagvormittag lädt dann die Energiewende Oberland (EWO) mit Start in Penzberg ein.
Die eRUDA gilt als die größte eMOBIL-Bewegung Deutschlands. Auf den eMOBIL-Ausstellungen verbinden die Veranstalter der eRallye die Interessen der jeweiligen Städte und Gemeinden, Elektromobilität für Klein und Groß auf praktische Weise erlebbar zu machen.
Für alle eMOBIL Interessierten gilt noch bis zum 30. Juni der Frühbucherrabatt.

Anzeige

Freitag, 22. September 2017: Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck

14:00 – 15:00 UhrAbnahmen eRUDA eRallye Teilnehmer
14:00 – 18:00 UhrI-FEU Ladebox 22 kW Workshop
16:00 – 18:00 UhrFeinstaubsensor Workshop
16:00 – 20:00 UhrVorträge: eMOBIL User
Ab 20:00 Uhr Ladeparty

Samstag, 23. September 2017

09:30 – 10:00 Uhr LEW eSternfahrt – Augsburg Schaetzlerstraße
09:30 – 10:00 Uhr IFEU eSternfahrt – Mindelheim
09:45 – 11:00 UhrStart eRUDA 2017 im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck
10:00 – 16:00 UhrLandsberg eMOBIL auf dem Hauptplatz
Schirmherr: OB Matthias Neuner Veranstalter: Landsberger Energie Agentur e.V. LENA
14:00 – 16:00 UhrGarmisch-Partenkirchen Challenge
Veranstalter: e-GAP
16:30 – 18:00 UhrZielankunft eRUDA eRallye im Veranstaltungsforum FFB
Ab 20:00 UhreRUDA Night

Sonntag, 24. September 2017

09:15 – 10:15 UhrStart 2. eRUDA eRallye-Tag im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck
09:30 – 11:30 UhrEWO eSternfahrt – Penzberg Start: Stadtplatz
10:00 – 13:30 UhrWeilheim eMOBIL auf dem Marienplatz
Schirmherr: 1. Bgm. Markus Loth Veranstalter: Mobil ohne Fossil e.V.
13:00 – 15:30 Uhr Starnberg eMOBIL auf dem Kirchplatz
Siegerehrung E-STArt Sonderprüfung Alltagstauglichkeit
Schirmherrin: 1. Bgm. Eva John
15:00 – 15:30 UhrZielankunft eRUDA Teilnehmer
16:00 – 16:30 UhreRUDA Siegerehrung
Landkreis Fürstenfeldbruck

Anzeige

Programm FFB eMOBIL im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck

Samstag, 23. September 2017

09:00 – 18:00 UhrGroße Ausstellung mit eGebrauchtwagenmarkt
10:00 – 16:00 UhreOLYMPIADE mit Fahrsicherheitsparcour
09:45 – 11:00 UhrStart eRUDA 2017
13:00 – 18:00 UhrVorträge im Vortragsforum
14:00 – 16:00 UhrGeführte Pedelec Tour mit Ziel 21 Veranstaltungsforum FFB
16:30 – 18:00 UhrZielankunft eRUDA eRallye im Veranstaltungsforum FFB
Ab 20:00 UhreRUDA Night

Sonntag, 24. September 2017

09:00 – 17:00 UhrGroße Ausstellung mit eGebrauchtwagenmarkt
09:00 – 12:00 UhrWeißwurstfrühstück mit der Adelshofener Blaskapelle
09:15 – 10:15 UhrStart eRUDA, Tag 2
10:00 – 16:00 UhreOLYMPIADE mit Fahrsicherheitsparcour
14:00 – 16:00 UhrGeführte Pedelec Tour mit Ziel 21
15:00 – 15:30 UhrZielankunft eRUDA eRallye Teilnehmer
16:00 – 16:30 UhreRUDA Siegerehrung
Landkreis Fürstenfeldbruck

Änderungen vorbehalten

Das Programm und die Anmeldung finden Sie unter: www.eRUDA.de

Gastbeitrag von J. Stöcklein (ePROJEKT TNS GmbH)

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here