NEFZ – NEDC – WLTP – ECE-15 – Übersicht Fahrzyklen Vergleich

0
3248
fahrzyklen_nefz_wltp_ece15_vergleich_unterschiede

Fahrzyklen wie NEFZ, WLTP oder ECE-15 sollen Transparenz beim Vergleich des Energieverbrauchs von Fahrzeugen schaffen. So sind die Ergebnisse unabhängig vom Hersteller und vom Fahrzeugtyp. Durch ein vorgegebenes Geschwindigkeitsprofil werden alle Fahrzeuge unter den gleichen Randbedingungen geprüft. Der ermittelte Energieverbrauch bzw. Kraftstoffverbrauch und die entstandenen CO2 – Emissionen können somit zum Vergleich der Fahrzeugmodelle herangezogen werden. Für was stehen die Abkürzungen NEFZ, WLTP, NEDC und ECE-15?

Unterschiedliche Fahrzyklen

NEFZ – Neuer Europäischer Fahrzyklus

Der neue europäische Fahrzyklus (kurz NEFZ) dient in Europa seit Anfang der 1990er Jahren als Basis eines einheitlichen Fahrzyklus. Mit Einführung der europäischen Abgasvorschriften wurde von der EU-Kommission und der UN-Wirtschaftskommision für Europa (UNECE) ein Verfahren entwickelt, das dazu dienen soll eine Vergleichbarkeit und Transparenz herzustellen. Dieser Zyklus dient sowohl für herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor als auch für Elektrofahrzeuge und Hybridfahrzeuge.

NEDC – New European Driving Cycle

Der New European Driving Cycle (kurz NEDC) ist die englische Übersetzung für NEFZ und entspricht somit 1:1 dem neuen europäischen Fahrzyklus.

WLTP – Worlwide harmonized Light-Duty Vehicles test Procedure

Der WLTP soll ab 2017 den NEFZ für Personenkraftfahrzeuge und Nutzfahrzeuge ablösen. Entwickelt wird der WLTP von Experten der EU, Japan und Indien nach Richtlinien des UNECE-World Forum for Harmonization of Vehicle Regulations.

ECE-15

ECE-15 ist der Stadtzyklus des NEFZ. Durch vier Konstantfahrten mit Geschwindigkeiten von 15, 32, 40 und 50 km/h wird der Verbrauch ermittelt. Lange Stopp- und Startanteile spiegeln die Stoppphasen im Stadtverkehr wieder. Hersteller wie Renault geben für ihre Stadtautos wie z.B. dem Renault Twizy die durch den ECE-15 ermittelten Verbrauchswerte an.

NEFZ vs. WLTP

Um eine weltweite Vergleichbarkeit des Energieverbrauchs von Fahrzeugen zu ermöglichen, wird der WLTP eingeführt. Bei der Entwicklung des neuen Fahrzyklus WLTP wird darauf geachtet, dass der Fahrzyklus und die Randbedingungen realitätsnah gestaltet werden.

  • Abhängig von der Gewichts-/Leistungsklasse, werden die Testfahrzeuge in drei unterschiedliche Klassen eingeteilt und angepasste Zyklen gefahren
  • Der WLTP Zyklus ist mit 23 km mehr als doppelt so lang wie der 11 km lange NEFZ-Zyklus.
  • Der WLTP Fahrzyklus wird im Gegensatz zum NEFZ in bis zu vier Phasen gefahren. Das Fahrzeug wird auf bis zu 130 km/h beschleunigt und in den Phasen bis 60, 80 und 100 km/h gemessen.
  • Im Vergleich zum NEFZ liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit beim WLTP mit 47 km/h ein Drittel höher.

WLTP im Überblick

  • Gesamte Prüfstrecke 23 Kilometer (vgl. NEFZ 11 km)
  • Unterscheidung in drei Gewichts-/Leistungsklassen
    Klasse 1: Low-Power-Fahrzeuge mit PWr <= 22
    Klasse 2: Fahrzeuge mit 22 <PWr <= 34
    Klasse 3: Hochleistungsfahrzeuge mit PWr > 34
    PWr in kW / Tonne (Motornennleistung / Leergewicht)
  • Messungen in unterschiedlichen Phasen
    low: bis 56,5 km/h, 3,095 km
    medium: bis 76,6 km/h, 4,756 km
    high: 97,4 km/h, 7,158 km
    extra high: 131,3 km/h, 8,254 km (vgl. NEFZ v-max 120 km/h)

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here